San Francisco gehört zu den schönsten Städten in den USA. Ein großer Teil der Innenstadt kann zu Fuß besucht werden, obwohl das bei dem hügeligen Gelände auch zu einer etwas anstrengenden Wanderung werden kann. Auf jeden Fall haben Sie eine überwältigende Aussicht von den höher gelegenen Plätzen.

Wir haben für Sie einen Überblick der Sehenswürdigkeiten zusammengestellt, welche Sie bei Ihrem Besuch in San Francisco auf keinen Fall verpassen sollten und welche Sie auch an einem Tag schaffen können. Falls Sie in San Francisco mehr Tage verbringen wollen, dann sollten Sie sich einen Reiseführer kaufen, mit dem Sie weitere interessante Orte dieser Stadt entdecken können.

TIPP FÜR SIE

Auf dem Weg nach San Francisco sollten Sie Kleingeld in Form von ein und fünf Dollarnoten bereithalten, welches Sie für die Brücken-Maut benötigen (ca. 5-8 Dollar). Die Fahrt mit der historischen Straßenbahn (cable car) kostet pro Person 5 Dollar.

Übernachtung in San Francisco

Die Unterkünfte in San Francisco sind meist ziemlich teuer. Die Preise auf der anderen Seite der Bucht sind im Allgemeinen niedriger, deshalb ist es günstiger sich hier unterzubringen und die Stadt mit dem Auto zu besuchen. Hier hat sich wieder einmal die Übernachtung im Motel 6 bewährt.

Parken in San Francisco

Nach mehreren Besuchen der Stadt San Francisco hat sich die Tiefgarage am Civic Center Platz bewährt. Das Parken kostet ungefähr 12 Dollar. Den genauen Betrag können Sie auf der Informationstafel vor der Einfahrt finden.

Anschließend können Sie San Francisco vom Civic Center Platz aus zu Fuß in alle beliebigen Richtungen erkunden. Weitere Parkmöglichkeiten finden Sie in den Tiefgaragen der Hotels.

Historische Kabelstraßenbahnen in San Francisco

In San Francisco können Sie mit drei verschiedenen historischen Straßenbahnlinien fahren, die eine Gesamtlänge von 25 km haben. Die historischen Straßenbahnen fahren täglich von 6:30 bis 0:30 Uhr. Den genauen Fahrplan finden Sie auf www.511.org. Die Straßenbahnen fahren alle 15 Minuten. Jede Fahrt kostet 5 USD pro Person.

Die Strecken der Kabelstraßenbahnen sind:

  • POWELL & HYDE (rot)
  • POWELL & MASON (blau)
  • CALIFORNIA (grün)

Den Namen der jeweiligen Strecke können Sie auf den Seiten der Straßenbahn (Powell & Hyde, Powell & Mason, California) und die Fahrtrichtung jeweils auf der Vorder- und Rückseite der Straßenbahn (Hyde and Beach - rote Linie, Bay and Taylor - blaue Linie) finden.

Haltestellen sind mit einer gelben Linie auf der Straße gekennzeichnet, die rechtwinklig zu den Gleisen liegt oder mit einem braunem Schild, auf dem weiß die Umrisse einer Straßenbahn zu erkennen sind. Die Fahrkarten können Sie erst in der Straßenbahn kaufen.

Die Straßenbahnlinien Powell-Hyde (rot) und Powell-Mason (blau) bieten Ihnen die schönsten Stadtrundfahrten in San Francisco.

Auf den beiden Powell-Routen (rot und blau) setzen Sie sich am besten mit Blick nach Osten, so haben Sie die beste Aussicht während der Fahrt.

Die Straßenbahnlinie Powell-Hyde (rot) können Sie an der kurvenreichsten Straße der Welt der Lombard Street verlassen.

TIPP für den Einstieg in die Straßenbahn

An der ersten und letzten Straßenbahn-Haltestelle stehen Touristen, die gerne mit der Straßenbahn fahren wollen, in langen Schlangen. Es ist besser an einer der nächsten Straßenbahnhaltestellen einzusteigen, wo Sie nicht warten müssen. Halten Sie 5 USD pro Person für die Fahrkarte bereit.

Chinatown in San Francisco

Das Viertel Chinatown, welches aus vier Straßen zwischen Grant Avenue und Stockton Street besteht, können Sie durch das Eingangstor betreten. Das Tor können Sie an der Kreuzung der Grant Avenue und der Bush Street finden.

In Chinatown können Sie Souvenirs, Ansichtskarten und Antiquitäten kaufen. Hier finden Sie auch die traditionellen Läden und Restaurants, wo man billig essen kann.

Sollten Sie nicht genügend Zeit haben, so können Sie auf diesen Teil von San Francisco verzichten.

Golden Gate Bridge

Die Golden Gate Bridge ist eines der berühmtesten Wahrzeichen von San Francisco. Sie ist 2,7 km lang und die Hauptstützweite beträgt 1280 m. Die sechsspurige Straße und der Fußweg liegen in einer Höhe von 67 Metern über dem Meeresspiegel.

Wenn Sie mit dem Auto über die Golden Gate Bridge fahren wollen, dann sollten Sie eine Mautgebühr von 5 USD bereithalten, welche nur bei der Fahrt in die Stadt bezahlt wird. Sie können die Brücke auch zu Fuß überqueren, allerdings nur über den östlichen Bürgersteig.

Ein paar interessante Informationen:

  • täglich fahren etwas mehr als 118 000 Autos über die Golden Gate Bridge
  • die Tragseile haben einen Durchmesser von 92 cm und ihre Länge beträgt 2332 m
  • die Brücke kann Windgeschwindigkeiten von 160 km/h standhalten

Tipps für den Besuch der Golden Gate Bridge

Bei einem Besuch der Golden Gate Bridge sollten Sie versuchen dem Datum, das auf den amerikanischen Labor Day Feiertag (erster Montag im September) fällt, auszuweichen. An diesem Tag machen die Amerikaner Partys und Picknicks, was große Probleme im Verkehr, eine große Anzahl von Menschen und Probleme bei der Parkplatzsuche mit sich bringt.

Twin Peaks

In der Mitte von San Francisco, steigen zwei Hügel, "Twin Peaks" (deutsch: Zwillingsgipfel) genannt, zu einer Höhe von 274 Meter auf. Sie können mit dem Auto auf die Hügel fahren, auf denen Sie auch einen Parkplatz finden. Anschließend können Sie dort den Park besuchen, von welchem aus Sie einen einzigartigen Blick über San Francisco haben.

Diejenigen von Ihnen, die den steilen Weg bis ganz nach oben gehen, werden mit einem 360-Grad-Blick über ganz San Francisco belohnt.

Alamo Square

Der Alamo Square mit einer Reihe von viktorianischen Häusern ist eine der am meisten fotografierten Plätze in San Francisco.

Diesen Platz können Sie ganz in der Nähe des Civic Center finden (siehe Parken in San Francisco). Von hier aus haben Sie einen großartigen Blick auf das Rathaus (City Hall) und die Wolkenkratzer im Hintergrund.

Die Sechs Häuser, die Six Sisters (sechs Schwestern) genannt werden und im Stil von Königin Anne gebaut wurden, können Sie auf der östlichen Seite des Platzes entlang der Steiner Street Nr. 710 - 720 finden.

Lombard Street

Die Lombard Street wird zu Recht als kurvenreichste Straße nicht nur von San Francisco, sondern auch weltweit bezeichnet.

Diese kurvenreichste Straße können Sie sowohl zu Fuß erkunden, als auch mit dem Auto befahren, wobei Sie die acht Kurven genießen können. In diesem Fall müssen Sie von der Hyde Street aus kommen.

Nicht weit von der Lombard Street hält auch die Straßenbahnlinie Powell & Hyde (rote Linie).