Es ist wichtig, dass Sie bei der Einwanderungskontrolle vor allem wahrheitsgemäß antworten. Genauso wie Sie das Formular (grün oder blau) im Flugzeug der Wahrheit entsprechend ausgefüllt haben, sollten Sie auch das Gespräch mit dem Einwanderungsbeamten führen und auf keinem Fall die Wahrheit verleugnen.

Denken Sie immer daran, dass der Einwanderungsbeamte große Entscheidungsbefugnisse hat. Ohne Angabe von Gründen, kann dieser darüber entscheiden, dass Sie nicht in die USA einreisen dürfen.

In diesem Fall müssen Sie sofort wieder nach Hause fliegen. Geben Sie dem Einwanderungsbeamten deshalb keinen Grund dafür, Sie nicht in die USA einreisen zulassen, d.h. versuchen Sie den Beamten freundlich anzuschauen, gut gelaunt zu sein und antworten Sie mit ruhiger Stimme auf seine Fragen.

Nachdem Sie das Flugzeug verlassen, erwarten Sie die folgenden drei Schritte:

  • Einwanderungskontrolle beim Beamten
  • Zollkontrolle
  • Gepäckabholung

Wie verläuft das Interview mit dem Einwanderungsbeamten?

Es hängt viel davon ab, an welchen Einwanderungsbeamten sie geraten, einer fragt mehr und das Gespräch dauert 15 Minuten, einer weniger und Sie sind sehr schnell fertig.

Nachdem Sie aus dem Flugzeug ausgestiegen sind, kommen Sie durch einen Verbindungsgang direkt in eine Halle, wo sich ein Schalter neben dem nächsten befindet... Das sind die Einwanderungsbeamten.

Wenn mehrere Flugzeuge gleichzeitig landen, können sich bei den Einwanderungsbeamten lange Schlangen bilden. Es ist daher ratsam so schnell wie möglich das Flugzeug in Richtung Einwanderungsbeamten zu verlassen.

Fragen des Einwanderungsbeamten

  • Halten Sie ihren Reisepass und das blaue Formular, eventuell auch das weiße Formular, das Sie im Flugzeug ausgefüllt haben, bereit.
  • Treten Sie getrennt an den Schalter des Einwanderungsbeamten heran. Falls Sie mit der Familie reisen, dann treten Sie gemeinsam als Gruppe heran. Wenn Sie mit jemandem reisen, der kein Englisch spricht, dann treten Sie ebenfalls gemeinsam an den Schalter und derjenige, der Englisch spricht, übersetzt.
  • Der Einwanderungsbeamte stellt in der Regel die folgenden Fragen:
    • Wie lange bleiben Sie in den USA
    • Warum fahren Sie in die USA
    • Zu welchen Orte fahren Sie
    • Wie häufig waren Sie in den USA und wann
    • Wo sind Sie untergebracht
    • Kennen Sie jemanden in den USA, wenn ja, wie haben Sie sich kennengelernt
    • Was sind Sie von Beruf
    • Wenn Sie mit mehreren Personen am Schalter stehen, kann Ihnen die Frage gestellt werden, was für Personen das sind und ob diese Englisch sprechen können.
  • Nach diesem "Verhör", welches aber nicht stattfinden muss, verlangt der Einwanderungsbeamte nach den Fingerabdrücken und fotografiert Sie. So ein ähnliches Verfahren haben Sie bereits bei der Anfertigung Ihres biometrischen Passes erlebt.
  • Des weiteren stempelt Ihnen der Einwanderungsbeamte das blaue Formular ab, welches er Ihnen anschließend zurückgibt.

Damit endet für Sie erfolgreich die Einwanderungskontrolle durch den Beamten und Ihnen wurde somit der Aufenthalt in den USA für die folgenden drei Monate gestattet.